top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB / Teilnahmebedingungen​

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) finden über die Nutzung der Leistungen der Yogalehrerin von Yoga.Natur.Vegan zwischen den Teilnehmern (nachfolgend „Teilnehmerin“) und der Yogalehrerin Denise Müller, Beim Maistumpf 26, 35684 Dillenburg (nachfolgend „Kursleiterin“), Anwendung.

Soweit in den AGB die weibliche Form der Anrede verwendet wird, dient dies der sprachlichen Vereinfachung. Die AGB gelten gleichermaßen für männliche und weibliche oder juristische Personen. Maßgeblich ist jeweils die zum Vertragsschluss gültige Fassung. 

1. Allgemeines
  1. Die Kursleiterin betreibt ein Yogastudio für Online- und Vor-Ort-Kurse in Dillenburg und Umgebung und bietet regelmäßig Gruppen- und Einzel-Unterricht, Workshops und On Demand Stunden an. Der Kursort variiert je nach Kurs und ist immer bei Buchung/Anmeldung angegeben.

  2. Die AGBs der Kursleiterin werden mit Buchung einer Mehrfachkarte, Kauf eines Gutscheins oder Anmeldung zur Teilnahme an allen durch die Kursleiterin angebotenen Kursen, Workshops, Dienstleistungen und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

  3. Die Kurse finden zu den angegebenen Terminen und Zeiten statt. Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich die Kursleiterin vor, den Kurs bis 6 Stunden vor dem eigentlichen Kursbeginn abzusagen. 

  4. Die Kursleiterin behält sich vor, die Kursangebote, den Stundenplan, die Preise und den Ort der Kursdurchführung in zumutbarer Weise zu ändern. 

  5. Die Teilnehmerzahl von Kursen ist beschränkt. Nach Beginn einer Yogastunde oder eines Workshops besteht kein Anrecht mehr auf Einlass.

  6. Für Unterrichtseinheiten, die ausfallen, wird möglichst Ersatz geboten, es besteht jedoch kein Anspruch seitens der Teilnehmer darauf.

2. Geltungsbereich - Vertragsgegenstand​

Die AGB der Kursleiterin gelten für die Teilnahme an allen durch die Kursleiterin angebotenen Bildungsmaßnahmen (Seminare, Workshops) und Dienstleistungen (Gruppen- und Einzelunterricht, online und vor Ort) – nachfolgend zusammenfassend als Kurse bezeichnet – nach Maßgabe des zwischen der Kursleiterin und der Teilnehmerin geschlossenen Vertrages.

Die AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.

3. Vertragsschluss​

Die Ankündigung eines Kurses oder einer Veranstaltung durch die Kursleiterin, insbesondere auf der Internetseite und auf sonstigen Werbeträgern ist zunächst unverbindlich. Eine Anmeldung zu Kursen, Workshops und Dienstleistungen mit freien Plätzen erfolgt über das Internet-Buchungssystem (Fyndery: https://www.fyndery.de/coach/7209/denise-mueller/?ref=7209), welches auf der Internetseite der Kursleiterin verlinkt ist. Mit der Buchung und gleichzeitigen Zahlung des Kurses oder Produkts kommt es zum Abschluss des Vertrags. Mit Klicken der Auswahl „Buchen“ erklärt die Teilnehmerin zudem, dass sie die Hinweise über die Speicherung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung zur Kenntnis genommen hat. 

Die Teilnehmerin versichert zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses mindestens 18 Jahre zu sein. Sollte dies nicht zutreffen, muss die Teilnehmerin eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorlegen. Bezüglich des Umfangs der angebotenen Leistungen wird auf die jeweilige Leistungsbeschreibung auf der Webseite Bezug genommen. Fragen zu den Angeboten sollten vor der Anmeldung geklärt werden. Ungeklärte Fragen bedingen keinen Rücktritt vom Vertrag. 

Die abgeschlossene Buchung gewährt dem Vertragspartner das Recht, die in der Buchung geregelten Leistungen in Anspruch zu nehmen.
Dieser Anspruch ist nicht auf eine dritte Person übertragbar.

Hat die Teilnehmerin gebucht, erfolgt per E-Mail eine automatisierte Anmeldebestätigung an die Teilnehmerin. Mit Zusendung dieser Anmeldebestätigung kommt der Vertrag rechtsgültig zustande.

Die Vertragsdauer ergibt sich aus der abgeschlossenen Buchung zwischen der Kursleiterin und dem jeweiligen Vertragspartner.

Die Laufzeit von Mehrfachkarten und Gutscheinen ist zeitlich begrenzt. Die Angaben dazu sind bei dem jeweiligen Produkt angegeben und werden durch eine Anmeldung auf der Buchungsplattform der Kursleiterin akzeptiert.

Die Kommunikation zwischen der Kursleiterin und der Teilnehmerin erfolgt über die Buchungsplattform. Sollte sich etwas in Zusammenhang mit den Kursen, Produkten oder Workshops verändern, wird die Teilnehmerin über die Plattform und ihrer dort hinterlegten E-Mailadresse oder Telefonnummer kontaktiert. Der Teilnehmerin wird angeraten, die E-Mail-Adresse der Buchungsplattform und der Kursleiterin in ihrem Spam-Filter freizuschalten und das Spam-Postfach regelmäßig auf Posteingang der Kursleiterin und Buchungsplattform hin zu kontrollieren. Die Teilnehmerin verpflichtet sich, der Kursleiterin eine etwaige Änderung der bei der Anmeldung angegebenen Daten, mitzuteilen. 

Eine Kursteilnahme ist nur für eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerinnen möglich. Die Mindestanzahl der Teilnehmerinnen ist auf der Buchungsseite des jeweiligen Kurses angegeben. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Buchungseingangs berücksichtigt. Sobald die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, wird dies im Anmeldeprozess des Online-Buchungsprogrammes angezeigt. Neue Anmeldungen landen über das Online-Anmeldeformular auf einer Warteliste. Die Teilnehmerin wird informiert, sollte ein Platz in dem Kurs oder Workshop frei werden.

Nach Absprache kann in begründeten Ausnahmefällen eine Anmeldung auch auf anderem Wege als über die Buchungsplattform erfolgen. In diesem Ausnahmefall teilt die Interessentin der Kursleiterin ihre E-Mail-Adresse für die weitere Kommunikation mit (info@yoganaturvegan.de).

Die Kursleiterin übersendet in diesem Fall per E-Mail diese AGB der Kursleiterin sowie die gesamten Vertragsunterlagen an die Interessentin. Diese teilt daraufhin per E-Mail ihre Anmeldung zum namentlich bestimmten Kurs mit, und üermittelt ihre persönlichen sowie abrechnungsrelevanten Daten. Des Weiteren hat die Anmeldende ausdrücklich zu erklären, dass die von der Kursleiterin zugesandten AGB gelesen wurden und akzeptiert werden. Mit Zusendung der Anmeldebestätigung und Zahlung des fälligen Betrags kommt der Vertrag zustande und die Teilnehmerin ist für die Teilnahme verbindlich angemeldet. 

4. Zahlungsbedingungen
  1. Die Zahlung der Kursgebühren erfolgt grundsätzlich über die Buchungsplattform und den auf dieser Plattform angebotenen Zahlungsmöglichkeiten. Die Zahlung erfolgt bei Buchung des Kurses. Es gelten die jeweils aktuellen Preise.

  2. Gestellte Rechnungen der Kursleiterin sind sofort nach Eingang der Rechnung zu entrichten.

5. Vertragsdauer und Kündigung
  1. Die Vertragsdauer ergibt sich aus dem zwischen der Kursleiterin und dem Teilnehmer geschlossenen Vertrag. Die Laufzeit kann variieren. Bei Einzelterminen oder Workshops ist die Laufzeit unmittelbar an den Termin geknüpft. 

  2. Bei einer Mehrfachkarte ist die Laufzeit auf der Buchungsplattform bei der jeweiligen Auswahl der Mehrfachkarte angegeben und wird durch Anmeldung und Zahlung akzeptiert. Die Laufzeit einer Mehrfachkarte ist in der ersten Bestätigungsmail angegeben.

  3. Gutscheine sind 6 Monate ab Kauf gültig.

  4. Die Kündigung der Mehrfachkarte ist während der Vertragsdauer nur aus wichtigem Grund möglich (z.B. Umzug mit einer Entfernung über 30 Kilometer).

  5. Sollte es dem Teilnehmer aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht möglich sein die Mehrfachkarte bis zum fristgerechten Ablaufdatum aufzubrauchen, so kann sie auf Anfrage und unter Vorlage eines ärztlichen Attests auf Ermessen der Kursleiterin verlängert werden. Anspruch auf Rückzahlung besteht nicht.

  6. Bei schwerwiegenden Verstößen (z.B. gegen die Hausordnung) seitens des Teilnehmers behält sich die Kursleiterin das Recht vor, die Mitgliedschaft/Mehrfachkarte mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

6. Teilnahme an Kursen ohne Anmeldung
  1. Auf eine Teilnahme an Kursen ohne Anmeldung besteht kein Anspruch. 

  2. Nur sofern zu Kursbeginn noch freie Kursplätze vorhanden sind, ist ggf. eine Teilnahme auch ohne Anmeldung möglich, wobei die Entscheidung darüber bei der Kursleiterin liegt. 

7. Allgemeine Haftungsbeschränkung

 

(a) Beschädigung vom Eigentum der Teilnehmer
  1. Die Kursleiterin übernimmt keine Haftung für die Beschädigung von Eigentum von Teilnehmerinnen (z.B. Brillen, Smartphones), wenn dieses während der Übungen beschädigt wird. 

  2. Die Kursleiterin übernimmt keine Haftung für die Beschädigung der Räumlichkeiten des Kursortes (z.B. Möbel, Geräte), verursacht durch die Kursteilnehmer. 

  3. Die Haftung ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. 

  4. Die Kursleiterin übernimmt keine Haftung für mitgebrachte (Wert-) Gegenstände und Garderobe. 
     

(b) Beschädigung der Gesundheit 
  1. Die Kursleiterin übernimmt keine Haftung für die Beschädigung der Gesundheit, wenn diese aus Situationen heraus erfolgt, die nicht im konkreten Zusammenhang mit den Übungsanleitungen steht. 

  2. Die Haftung ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. 

8. Körperlich geeigneter Zustand zur Kursteilnahme oder Aufklärungspflicht
  1. Die Teilnehmerinnen sind verpflichtet in einem für die Kurseinheit geeigneten körperlichen Zustand zu erscheinen. 

  2. Der Kursleiterin sind vor Kursbeginn jegliche gesundheitliche Beeinträchtigungen, sowie alle schwangerschafts- oder geburtsspezifischen Umstände mitzuteilen, die sich auf den bevorstehenden Kurs auswirken können. Dies gilt für alle angebotenen Kurse und Workshops!

9. Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

siehe unten

10. Rücktritt des Teilnehmers - Stornierungen
  1. Bei den wöchentlich regelmässigen Kursen, wie Rückbildungs-, Schwangerschafts-, athleticflow und Vinyasakursen (Raus aus dem Alltag, Flow and Grow) entstehen bei Stornierung der Kursanmeldung bis 24h vor Beginn des Kurses keine Kosten für die Teilnehmerin. Der Kursbeitrag wird der Teilnehmerin vollständig erstattet bzw. bei Buchung mit einer Mehrfachkarte wird der Termin gutgeschrieben.

  2. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit der Umbuchung – sollte ein Termin nicht stattfinden können oder die Teilnehmerin ist verhindert, kann eine Umbuchung innerhalb des Kurses auf einen anderen Termin erfolgen. Unter 24h ist dies jedoch nicht mehr möglich und die Stunde verfällt.

  3. Bei Stornierung einer Workshopanmeldung bis 7 Tage vor Beginn des Kurses entstehen keine Kosten für die Teilnehmerin. Der Kursbeitrag wird der Teilnehmerin vollständig erstattet.

  4. Bei späterer oder ganz ausbleibender Stornierung / Widerruf oder Fernbleiben von Kurseinheiten wird der Kursbetrag nicht erstattet, auch wenn der Kurs von der Teilnehmerin nicht wahrgenommen wird/wurde.

  5. Bei festen 8- oder 10-Wochen-Kursen kann nach Beginn des Kurses keine Stornierung mehr vorgenommen werden. Sollten Kursteilnehmer an gewissen Tagen der Terminserie nicht können, entfallen diese Termine.

  6. Privatstunden, Gutscheine sowie die Buchung einer „on demand“-Stunde sind von der Stornierung ausgeschlossen.

11. Bild-, Film- und Tonaufnahmen und Nutzungsrechte

Jegliche Anfertigung von Bild,- Film- und Tonaufnahmen insbesondere während laufender Kurse, unterliegen dem ausdrücklichen Einverständnis der Kursleiterin. 

12. Ausfall von Kurseinheiten, Vertretung und Ersatztermine
  1. Die Kursleiterin behält sich vor einzelne Kurseinheiten oder Workshops abzusagen. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmerinnen werden durch die Kursabsage nicht begründet. 

  2. Kann die Kursleiterin Kurseinheiten oder ganze Kurse nicht zu der angegebenen Zeit anbieten, wird ggf. ein Ersatztermin oder eine Umbuchungsmöglichkeit angeboten. 

  3. Gründe für die Absage können u.a. sein:

  • Krankheit, kein Ersatz für die Kursleitung

  • Es liegen nicht genügend Anmeldungen für einen Kurs/Workshop vor

  • die Veranstaltung muss aus nicht durch die Kursleiterin zu vertretenden Umständen abgesagt werden

13. Mehrfachkarten
  1. Die Kursleiterin bietet auf der Buchungsplattform Mehrfachkarten an. Diese Mehrfachkarten gibt es für unterschiedliche Kurse entweder als 5er oder 10er Karte. Die Karten befähigen die Teilnehmerin individuell ihre Termine auszuwählen bis ihre 5 oder 10 Termine aufgebraucht sind.

  2. Die Stornierungsbedingungen gelten auch für Mehrfachkarten, d.h. bis 24h vorher wird die Stunde der Karte gutgeschrieben, danach verfällt diese Einheit.

  3. Die Mehrfachkarten sind zeitlich begrenzt. Der Zeitraum ist bei Auswahl und Buchung angegeben und wird mit Zahlung akzeptiert. Die Zeitspanne ist in der Bestätigungsmail der Mehrfachkarte angegeben und muss von der Teilnehmerin im Blick behalten werden.

  4. Der Zeitraum der Karte ist nicht verlängerbar und es liegt in der Pflicht der Teilnehmerin darauf zu achten, dass sie in diesem Zeitraum die Anzahl der Termine aufbraucht.

  5. Die Karte kann nur in außergewöhnlichen Fällen verlängert werden:
    Langanhaltende gesundheitliche Gründe: Bei Vorlage eines ärztlichen Attest und Zeitraums, wie lange die Teilnehmerin keinen Sport machen darf

  6. Übertrag der Mehrfachkarte des Schwangerschaftskurses auf den Rückbildungskurs. Sollte eine Schwangere vor Ablauf ihrer 5er Karte ihr Kind zur Welt bringen, wird die Karte wie folgt verlängert – tatsächlicher Geburtstermin plus 10 Wochen plus Anzahl der offenen Termine auf die Wochen gerechnet. Wichtig: Es ist die Aufgabe der Teilnehmerin die Kursleiterin zu informieren, wann der Geburtstermin war, um die Karte auf den Rückbildungskurs zu erweitern. 

14. Wix Stores

Versand, Abwicklung oder Lieferung 

1. Der Versand von digitalen Produkten erfolgt über die angegebene Kundenmail und ist über den in dieser Mail angegebenen Link downloadbar. Der Download ist 30 Tage möglich. Sollte der Link verfallen, können Sie sich an info@yoganaturvegan.de wenden.

2. Bestellte Ware wird von Yoga.Natur.Vegan direkt versandt. Die Kunden werden per Mail über den Fortschritt der Bestellung informiert. Alle weiteren Angaben (Versandkosten, etc.) sind dem Bestellprozess zu entnehmen.


Richtlinie zu Rückerstattungen, Rücknahme und Stornierung
1. Digitale Produkte sind nicht erstattungsfähig.


2. Bestellte Ware kann innerhalb von 14 Tagen auf eigene Kosten zurück geschickt werden. Bitte legen Sie einen handschriftlichen Zettel mit dem entsprechenden Hinweis zur Bestellnummer und zum zurückgeschickten Artikel bei. So kann die Bestellung direkt zugeordnet werden. Sie unterstützen Yoga.Natur.Vegan mit der Angabe eines Grundes für die Rücksendung, so kann das Kauferlebnis für jeden Kunden verbessert werden.

 

Das Produkt muss in einem einwandfreien, ungenutzten und original verpackten Zustand sein.

Die Kosten für die Rücksendung trägt der Käufer, und kann mit einem Paketdienstleister seiner Wahl erfolgen.

Es empfiehlt sich eine Sendungsart mit Sendungsverfolgung zu nutzen. So kann die Zustellung sicher nachvollzogen werden. Sendungsnachweise bitte unbedingt aufheben!

Die Rücksendung erfolgt an folgende Adresse:

Yoga.Natur.Vegan

Denise Müller

Beim Maistumpf 26

35684 Dillenburg

Kurze Schritt für Schritt Anleitung:

  • Artikel & Zettel mit Besteller. & Rücksendegrund sorgfältig in ein Paket legen

  • Paket ordentlich verschließen

  • Paket ausreichend frankieren

  • Paket in einem Paketshop abgeben

  • Sendungsnachweis aufheben

Rückerstattung - unbedingt beachten!

Der Betrag wird in der Regel innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware vollständig zurück erstattet. Bitte sehen Sie von Nachfragen innerhalb der 14 Tages Frist ab, wir bitten Sie um Geduld. Anhand der Sendungsverfolgung kann die Zustellung der Retoure durch den Kunden selbst nachvollzogen werden. Wir versenden keine separate Eingangsbestätigung zum Erhalt der Retoure.

Die Rückerstattung erfolgt über das selbe Zahlungsmittel, das auch für die Bezahlung der Bestellung genutzt wurde.

Reklamationen

Sachmängelreklamationen außerhalb der o.g. Widerrufsfrist sind vor Rücksendung schriftlich anzumelden, dafür schreiben Sie bitte über das Kontaktformular oder über info@yoganaturvegan.de

15. Form von Erklärungen

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die die Teilnehmerin gegenüber der Kursleiterin oder einem Dritten abzugeben hat, bedürfen der Textform.

16. Erfüllungsort - Rechtswahl - Gerichtsort

Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. 
Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

17. Rechtswirksamkeit der AGB

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen nicht berührt.

Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nachfolgender Maßgabe zu: 

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Die Kursleiterin weist die Teilnehmerin auf folgendes hin: Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kursleiterin, Yoga.Natur.Vegan) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

"Widerruf 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir
den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung: 

Gebucht am/erhalten am: 

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s): 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier): 

Datum: 

(Unzutreffendes streichen)" 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

 

Folgen des Widerrufs: 

Die Kursleiterin hat alle Zahlungen, die sie von der Teilnehmerin erhalten hat, unverzüglich, spätestens aber binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf bei der Kursleiterin eingegangen ist. Hat die Dienstleistung bereits während der Widerrufsfrist begonnen, so hat die Teilnehmerin an die Kursleiterin einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt in Anspruch genommenen Dienstleistung entspricht. 

 

Ende der Widerrufsbelehrung 

Update: 18. März 2024

bottom of page